Aktuelle Zeit: 19 Aug 2019, 19:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Madame de Sévigné: Briefe
BeitragVerfasst: 18 Sep 2014, 10:14 
Offline
Administrator
Administrator

Registriert: 10 Jun 2014, 22:05
Beiträge: 253
Madame de Sévigné: Briefe

Briefe von Frau von Sévigné sind schon zu ihren Lebzeiten herumgereicht und bewundert worden, aber keinen Augenblick wäre ihr der Gedanke gekommen, daß sie für die Nachwelt schreiben könnte. Anders als die Verfasser von Memoiren hat sie nichts dazugetan noch ausgelassen in der Absicht, sich ins rechte Licht zu rücken.
Frau von Sevignes Briefe sind dermaßen farbig, vielseitig und tiefgründig, daß ihre Zeit vor Augen lebendig wird. ihr Sprachstil zeugt von einer belesenen Frau, die ihre Umgebung kritisch beobachtete. Trotz allem bietet sich hier das Bild einer normalen Frau des 17. Jahrhunderts, das Lust darauf macht, mehr über diese Epoche zu erfahren.


Bild

Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de Sévigné (1626-1696)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Madame de Sévigné: Briefe
BeitragVerfasst: 18 Sep 2014, 10:27 
Offline
Administrator
Administrator

Registriert: 10 Jun 2014, 22:05
Beiträge: 253
Madame de Sévigné: Briefe

Übersetzerin:
Theodora Von der Mühll

Wer sich ein Bild machen will über das Leben am Hofe Ludwigs XIV., über die politischen Ereignisse, vor allem über die geistige und menschliche Bildung jener Zeit in ihrer reinsten und anmutigsten Form, der greift zu diesen Briefen.

Dateianhang:
briefe 222.jpg
briefe 222.jpg [ 12.63 KiB | 3198-mal betrachtet ]


Madame de Sévignés Kunst besteht sicherlich darin, in lockerer Verknüpfung politische Ereignisse von größter Bedeutung neben Schilderungen von gesellschaftlichem Klatsch und Tratsch zu stellen, ohne dass es seltsam wirkt.
Gerade aufgrund dieses lockeren Stils wurde Madame de Sévigné von Kritikern Oberflächlichkeit vorgeworfen, doch hinter der Fassade des sorglosen Plauderns verbargen sich auch Sorgen und materielle Unsicherheiten, die sie – ganz im Stil des 17. Jahrhunderts – geschickt zu verbergen wusste, um ihre Gesprächspartner nicht zu langweilen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de